Expoxxi

Ein Heimkino-Projektor gehört heute praktisch bereits automatisch zu einer Home-Entertainment-Anlage. Es besteht kein Zweifel, dass ein Heimkino-Projektor sowie ein HDTV zur allgemeinen Verbesserung der Unterhaltung in den eigenen vier Wänden beitragen. Jedoch gibt es immer noch einige Wenige, die von der Kosteneffizienz von Heimkino-Projektoren nicht ganz überzeugt sind. Wie die Popularität dieser Projektoren beweist, liegt man mit dieser Vermutung jedoch falsch.

Im Gegenteil, Heimkino-Projektoren sind erschwinglich und tragen wesentlich zur Verbesserung des allgemeinen Fernseherlebnisses bei. Projektoren sind eine tolle Investition, sie sind kompakt und flexibel und können – wenn nicht mehr benötigt – einfach abgebaut und verstaut werden. Diese Faktoren haben stark zur stetig zunehmenden Popularität dieser Projektoren beigetragen.

Im Folgenden die beliebtesten Einsatzorte für Heimkino-Projektoren:

Büros

Viele moderne Unternehmen nutzen zwischenzeitlich Projektoren für ihre Präsentationen. Bebilderte Präsentationen helfen dem Publikum komplexe Themen leichter zu verstehen und sind für das Publikum dadurch auch interessanter. Verwendet man einen Projektoren kann man digitale, computergestützte Bilder auf die Projektor-Leinwand projizieren und das sogar in großen Räumlichkeiten. Projektoren werden ebenfalls zu anderen geschäftlichen Zwecken wie Meetings oder Konferenzen genutzt.

Religiöse Einrichtungen

Heimkino-Projektoren kommen ebenfalls bei kirchlichen Rollenspielen und Produktionen zum Einsatz. Religiöse Einrichtungen wie Kirchen können so Predigten und Liedtexte auf eine Projektor-Leinwand projizieren, so dass die Kirchengemeinde die projizierten Bilder leicht und deutlich sehen kann. Auch bei Meetings, Konferenzen und Partys kommen Projektoren zum Einsatz.

Bildungseinrichtungen

Projektoren werden immer häufiger in Bildungseinrichtungen wie Schulen und Colleges eingesetzt, um Schülern und Studenten Lerninhalte zu veranschaulichen. Vielen Studenten fällt es leichter zu verstehen, wenn Bilder und Texte auf einer Leinwand veranschaulicht werden, als nur  durch reines Zuhören. Visuelle Hilfen wie diese helfen manchmal die Eintönigkeit im Unterricht zu brechen und eine interaktive Lernatmosphäre zu schaffen.

Eigenheim

Heimkino-Projektoren werden in den eigenen vier Wänden meist zusammen mit Projektor-Leinwänden verwendet. Zuschauer können so den Lieblingsfilm bequem zu Hause ansehen und Familien können gemeinsam einen Film genießen. Häufig werden hierfür große Projektor-Leinwände gekauft.

Faktoren, die die Bildqualität beeinflussen

Die Qualität der projizierten Bilder hängt vom ANSI-Lumen-Wert ab. Viele Verbraucher verstehen die Wichtigkeit der ANSI-Lumen-Zahl nicht und kommen so nicht in den vollen Genuss der Vorzüge ihres Projektors. Die Strahlkraft und Intensität des Lichtes wird in Lumen festgelegt und gemessen. Gemäß dem American National Standards Institute (ANSI), wird die Lichtleistung eines jeden HD-Projektors in Lumen gemessen. Lumen beeinflussen die Bildhelligkeit und haben große Auswirkungen auf die Bildwiedergabe.

Die Lumen-Angaben bei Projektoren können aber manchmal irreführend sein. So kommt es beispielsweise vor, dass ein Projektor mit einer angegebenen Lumenzahl von 1.300 es in der besten Einstellung nur auf 350 Lumen bringt. Neben der Lumenzahl hängt die Bildhelligkeit auch vom Projektionsabstand ab. Beide Faktoren wiederum sind abhängig von der Raumgröße.

Weltweit werden Heimkino-Setups immer beliebter und wenn man sich deren Vorteile ansieht, weiß man auch genau weshalb. Es gibt viele HDTV-Modelle, die in Heimkino-Systemen verwendet werden können – allen voran, fantastische Modelle von LG, Samsung, Philips, Panasonic und Toshiba.